Räumlichkeiten für freies Arbeiten

Unsere Praxisräume in der Brunnenstraße stehen unseren Helfer*innen in ihrer Arbeit mit ihren Schützlingen frei zur Verfügung und sind auch rollstuhlgeeignet. In den Räumlichkeiten wird gebastelt, gespielt, gekocht u. v. m. Vor allem in der kalten Jahreszeit werden sie rege genutzt. Durch ihre ruhige Lage sind die Praxisräume für unsere Schützlinge ein Ort zur Entspannung abseits des Großstadtlärms. Hier finden unsere Gruppenangebote, Fortbildungen und Supervisionen statt.

Im Spielzimmer gibt es Bücher, pädagogische Spiele und Musikinstrumente für die Altersgruppe der 2 bis 14-jährigen. Hier können unsere Schützlinge sich ausprobieren und viele Dinge entdecken. Die Materialien sind nach Altersgruppen sortiert.

Die Küche ist der soziale Treffpunkt Nummer 1. Alle notwendigen Koch- und Backutensilien sowie Geschirr sind vorhanden. Hier können im geschützten Rahmen wesentliche Fähigkeiten im Bereich der Selbstversorgung geübt werden.

Die Galerie im ersten Obergeschoss ist ein heller großer Raum, der minimalistisch eingerichtet ist und damit genügend Platz für Bewegungsspiele, Tanz und Entspannung bietet. Hier finden auch unsere Fortbildungen und Supervisionen statt.

Das Hausaufgabenzimmer im ersten Obergeschoss ist ein reizarmer kleiner Raum, der mit Schreibtisch und Couch eingerichtet ist. Er dient als Rückzugsort für die, denen die soziale Interaktion einmal zu viel wird und bietet die Möglichkeit für konzentrierte Einzelarbeit.

Für alle kleinen und großen Künstler*innen bietet der Kreativraum nicht nur genügend Platz, sondern auch vielfältige Bastelmaterialien für jede Altersgruppe. Hier kann getuscht, geknetet, gezeichnet und geklebt werden. Alle Bastelmaterialien stehen frei zur Verfügung.